Das war der 21. Bad Nenndorfer Kurparklauf


Wegen des späten Pfingstfestes mussten wir unseren gewohnten Starttermin, den zweiten Samstag im Juni, vorverlegen. Start des Kurparklaufes 2019 war daher bereits der 25. Mai 2019. Das und die vielen sportlichen Konkurrenzveranstaltungen an diesem Wochenende hatten dann wohl zur Folge, dass die Teilnehmerzahl mit knapp 400 die niedrigste seit Jahren war.
Das hat allerdings der Stimmung nicht geschadet. Das Wetter war deutlich kühler als vor einem Jahr. Es war trocken und fast windstill, ideales Laufwetter. Neu war der gemeinsame Start der Walker und Nordic Walker mit den 5 km-Läufern, was zu keinen Problemen führte.
Nachdem Hans-Jörg Hucke von Hucke-Timing in den verdienten Ruhestand gegangen war, mussten wir unsere Zeitnahme neu organisieren. Mit „Five Friends Event“ haben wir ein kompetentes Team gewonnen. Auch die Umstellung der Zeitmessung mit Mika Chips führte zu keinen Problemen.
Wie in jedem Jahr stellten das Gymnasium Bad Nenndorf und der VfL Bad Nenndorf die meisten Starter. Dahinter lagen wir als austragender Verein an dritter Stelle, wie im Vorjahr.
Auch sportlich war alles fast wie immer. Vorjahressieger Lauritz Grote siegte erneut über 5 km und kam anschließend im 10 km – Lauf noch auf den 4. Platz. Über 10 km kam der Vorjahressieger Michael Kendelbacher diesmal auf den 2. Platz, geschlagen von Andreas Winterholler aus Hameln. Beide dominierten den Lauf und hatten 4,5 bzw. 3,5 Minuten Vorsprung auf den Drittplatzierten. Insgesamt dominierte Lauritz Grote die Läufe, wurde er mit seiner Mannschaft „Hillpower“ doch Mannschaftssieger sowohl über 10 km wie auch über 5 km.
Bei den Frauen siegte über 10 km Pauline Berg aus Stadthagen knapp vor Gisela Hollstein vom VfL Bad Nenndorf.

Über 5 km dominierte das Gymnasium Bad Nenndorf, deren jugendliche Damen die ersten vier Plätze belegten. Es gewann Judith Ellersiek vor Lara Liewald.
Aber auch die SGNSler belegten tolle Plätze. Herausragend ist dabei Alexander Gabriel zu nennen, der bei seinem Doppelstart über 5 und 10 km Sieger seiner Altersklasse über 5 km wurde. Altersklassensieger wurden auch Sabine Bock, Christine Herbold, Emanuel Tobschirbel und Klaus Klemm, alle über 5 km.
Die Frauenmannschaft der SGNS in der Besetzung Christine Herbold, Sabine Bock und Andrea Gibadlo-Schubert belegte den dritten Platz über 5 km.

Überragend war schließlich wie immer der tolle Einsatz der Mitglieder der Skigemeinschaft Nordschaumburg, ohne die die Veranstaltung nicht hätte durchgeführt werden können. Das Küchenbuffet war gigantisch. Deshalb nochmals besten Dank an alle aktiven und passiven Unterstützer.